Ein Gedanke zu „Nein, nicht in Kanada …“

  1. Wie passend. Und wie nachvollziehbar ist dein Fühlen, lieber Jörg.
    Möge es in diesem Jahr auch ohne den Camino viele Momente geben, in denen du so empfindest, egal, in welchem deiner Heimaten du gerade bist.

    Winerliche Grüße sendet dir und deiner Frau
    Elke aus Berlin

Schreibe einen Kommentar