Im Garten

In den folgenden Bildern seht ihr den Grund, warum ich so lange nicht zum Tagebuch schreiben gekommen bin. Seit wir hier bei unserem Sohn sind, habe ich die meiste Zeit im Garten verbracht. Marjorie hat mir geholfen, sofern das ihr “Job” als Granny und Babysitter erlaubt hat.

Vor dem Haus zur Straße hin ist jetzt alles fertig.

Der Weg ist neu gestaltet, die Platten neu verlegt, die Rabatten von Unkraut und Wildwuchs befreit, die Baumscheibe total neu gestaltet.

Den schweren Solitärstein neu zu platzieren, war nicht ganz leicht.

Es sieht richtig schön aus, und -das Wichtigste- Schwiegertochter und Sohn sind zufrieden.

Das etwa zwanzig Jahre alte Sprinklersystem wieder zum “Sprudeln” zu bringen, war eine mehrtätige Knochenarbeit.

Hat Marjorie das Restaurieren der alten Bank nicht toll gemacht?!? Lädt doch richtig zum Ausruhen ein. Den alten Kies haben wir kurzerhand beseitigt, und zum Vorschein kam ein wunderschönes Steinmuster. Wir mussten sie Steine zum Teil neu verlegen, aber das hat sich gelohnt. Jetzt sieht diese Ecke direkt vor der Haustür doch richtig einladend aus, oder?!? Morgens mit einem Kaffee hier zu sitzen, ist so entspannend! Das Haus liegt nämlich am Ende einer Sackstraße in einem sehr ruhigen Wohngebiet mit vielen alten Bäumen.

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen